„Dass wir Parlamente frei wählen können, haben wir der Friedlichen Revolution 1989 zu verdanken“

Pressemitteilung 85/2021 vom 03.10.2021

Rede des Landtagspräsidenten zum Tag der Deutschen Einheit: „Zivilisiertheit der Demokratie: Machtwechsel verlaufen friedlich“

Der Sächsische Landtag begeht heute den Tag der Deutschen Einheit mit einer offiziellen Feierstunde im Plenarsaal. In seiner Rede sagte Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler mit Blick auf die Bundestagswahl: „Dass wir heute unsere Parlamente frei wählen können, das haben wir den Frauen und Männern der Friedlichen Revolution 1989 zu verdanken. Das haben wir den mutigen Menschen zu verdanken, die im Mai 1989 in der DDR in die Wahllokale gingen und den dort seit Jahrzehnten üblichen Wahlbetrug öffentlich machten.“

Der Landtagspräsident erinnerte an die erste freie Wahl in Sachsen vom 18. März 1990: „Nach mehr als vier Jahrzehnten Diktatur in der DDR kam die parlamentarische Demokratie zu ihrem Durchbruch. Es war der Beginn von etwas ganz Großem, unsere Chance zum Glück. Daran sollten wir uns nicht nur an unserem Nationalfeiertag immer wieder erinnern.“ 

„Machtwechsel verlaufen friedlich, Regierungen werden abgelöst und gebildet, parlamentarische Mehrheiten verschieben sich, Parteien fallen aus den Parlamenten oder ziehen in diese ein. Es ist diese Zivilisiertheit unserer Demokratie, erkämpft über Jahrhunderte, auf die wir alle stolz sein sollten – gerade an diesen besonderen Tagen nach einer Bundestagswahl“, so Dr. Rößler.

Als Festredner hat der Landtagspräsident in diesem Jahr Jean-Marc Ayrault, Premierminister in Frankreich von 2012 bis 2014 und französischer Außenminister von 2016 bis 2017, in den Landtag eingeladen.

„An unserem Nationalfeiertag blicken wir mit Stolz auf die Friedliche Revolution 1989 und die Deutsche Einheit 1990. ‚Liberté, égalité, fraternité`stehen für den epochalen Umbruch, den die Französische Revolution 1789 einst unserem Kontinent brachte. ‚Wir sind das Volk‘ war unser Ruf 200 Jahre später, gefolgt vom Ruf nach der Nation ‚Einigkeit und Recht und Freiheit‘. Unsere geglückte Revolution brachte erneut eine europäische Zeitenwende. Der Eiserne Vorhang in Europa fiel, der geteilte Himmel klarte auf, die Menschen in Ost und West fanden in Freiheit zueinander“, so Dr. Rößler.

Die vollständige Rede des Landtagspräsidenten im Internet:

https://www.landtag.sachsen.de/dokumente/Rede_3.Oktober_2021_web.pdf