Europaausschüsse Sachsens und der Tschechischen Republik treffen sich am 1. Oktober in Bautzen

Pressemitteilung 83/2021 vom 29.09.2021

Der Europaausschuss des tschechischen Senats und Mitglieder des Ausschusses für Verfassung und Recht, Demokratie, Europa und Gleichstellung des Sächsischen Landtags kommen am 1. Oktober 2021 zu einer gemeinsamen Sitzung zusammen. 

Auf Einladung des Vorsitzenden Marko Schiemann wird sein Amtskollege Mikuláš Bek mit einer Delegation nach Bautzen reisen. Das Treffen findet im historischen Stucksaal im Sächsischen Oberverwaltungsgericht statt. Sachsens Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler sowie die tschechische Generalkonsulin Markéta Meissnerová werden die Gespräche begleiten.

Inhaltlich wird der Austausch aus dem Frühjahr fortgesetzt: Dabei geht es um die Vertiefung sächsisch-tschechischer Kooperationen sowie die Herausforderungen des Strukturwandels in den Regionen. Am Nachmittag besuchen die Delegationen das Kraftwerk Boxberg sowie den Tagebau Nochten/Reichwalde.

Auftaktbilder sind zu Beginn der gemeinsamen Sitzung 

     am Freitag, 1. Oktober 2021, 
     um 10.00 Uhr, 
     auf der Ortenburg
     Ortenburg 1, 
     in 02625 Bautzen

möglich. Zudem stehen die beiden Ausschussvorsitzenden im Anschluss um 11.45 Uhr Medienvertretern für Statements zur Verfügung. 

Zuletzt hatten sich Vertreter beider Europaausschüsse im Mai 2021 in einer Videokonferenz ausgetauscht.