Rößler: „Neubürger sind beste Beispiele für gelungene Integration“ - Einbürgerungsfest am 15. Juni 2019 im Landtag

Pressemitteilung 60/2019 vom 14.06.2019

Im Freistaat Sachsen wurden im vergangenen Jahr insgesamt 1.647 Menschen eingebürgert – 87 mehr als im Vorjahr.

Zum traditionellen Einbürgerungsfest am Samstag, dem 15. Juni 2019, um 10.30 Uhr im Plenarsaal des Sächsischen Landtags begrüßt Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler zahlreiche im Jahr 2018 in Sachsen Eingebürgerte. Auf der Veranstaltung des Sächsischen Ausländerbeauftragten Geert Mackenroth spricht auch Sachsens Innenminister Prof. Dr. Roland Wöller.  

Zum Einbürgerungsfest erklärt Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler:

„Die vielen Neubürger haben in unserem Land eine neue Heimat gefunden. Dieser Tag ist für sie alle ein großes Glück, und er ist auch ein Glück für Deutschland.

Wer dauerhaft in Deutschland leben möchte, der muss sich eigenverantwortlich der rechtlichen, moralischen und ethischen Basis unseres Landes verpflichten: den Werten des Grundgesetzes, dem demokratischen Rechtsstaat sowie der Leitkultur, die eine deutsche ist und von uns allen zusammen auch weiterentwickelt wird.

Unsere Neubürger sind beste Beispiele dafür, wie Integration erfolgreich gelingen kann.“