Enquete-Kommission zur Qualität der Pflege in Sachsen stellt am 23. Januar 2019 Abschlussbericht vor

Pressemitteilung 8/2019 vom 16.01.2019

Pressekonferenz zu Handlungsempfehlungen der Kommission im Landtag

Die Enquete-Kommission „Sicherstellung der Versorgung und Weiterentwicklung der Qualität in der Pflege älterer Menschen im Freistaat Sachsen“ hat ihre Arbeit nach drei Jahren und 21 Sitzungen fertiggestellt.

 

Der Kommissionsvorsitzende Oliver Wehner (CDU) und die stellv. Vorsitzende Susanne Schaper (Die Linke) stellen die Ergebnisse auf einer

 

     Pressekonferenz zum Abschlussbericht der Enquete-Kommission

 

     am Mittwoch, 23. Januar 2019,

     um 11.00 Uhr

 

     im Sächsischen Landtag (LPK-Pressezentrum),

     Bernhard-von-Lindenau-Platz 1,

     in 01067 Dresden

 

vor. Hierzu sind Medienvertreter herzlich eingeladen!  

 

Am Nachmittag um 14.00 Uhr wird der Abschlussbericht im Dresdner Ständehaus  offiziell an Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler übergeben. 

 

 

Hintergrund:

 

Die Enquete-Kommission war im Dezember 2015 durch einen einstimmigen Beschluss des Landtags eingesetzt worden. Ihr gehörten 25 Mitglieder an, darunter auch externe Experten, die von den Fraktionen benannt wurden. In den Sitzungen erfolgten zudem Anhörungen von Sachverständigen und Experten aus dem Fachbereich Gesundheit und Pflege.

 

Mitglieder der Enquete-Kommission:

https://www.landtag.sachsen.de/de/landtag/ausschuesse/ausschuss/141

 

Bericht der Enquete-Kommission (Drs. 6/15400): http://edas/viewer.aspx?dok_nr=15400&dok_art=Drs&leg_per=6&pos_dok=0&dok_id=undefined