Landtagspräsident spricht am 4. April 2018 im Haus der Kathedrale in Dresden über Leitkultur

Pressemitteilung 26/2018 vom 03.04.2018

Rößler: „Heimat, Leitkultur und Patriotismus sind neben Religion und Familie die Bande, die unsere Gesellschaft zusammenhalten“

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler nimmt am „ND-Kongress“ der Organisation „Neudeutschland“ in der Osterwoche in Dresden teil. Der ND ist ein freier Zusammenschluss von katholischen Christen. In diesem Jahr steht die Tagung vom 2. bis 7. April unter dem Motto „Erinnerung Macht Zukunft“. 

Rößler spricht zum Thema „Gibt es in Deutschland eine Leitkultur?“ 

     am Mittwoch, 4. April 2018, 
     um 20.00 Uhr
     im Haus der Kathedrale,
     Schloßstraße 24, 01067 Dresden. 

„Unsere Gesellschaft ist verunsichert. Sie sucht nach Stabilität und Sicherheit im Wandel, nach Vertrautem, nach festigenden Banden, die die Gesellschaft zusammenhalten. Heimat, Leitkultur und Patriotismus sind neben Religion und Familie solche Bande in unserem Land, aber auch im vereinten Europa“, so Rößler. 

Die Akzeptanz der deutschen Leitkultur sei dabei eine Grundvoraussetzung für das Zusammenleben und die Integration. 

„Eine solche Leitkultur umfasst nicht nur die Werte des Grundgesetzes wie Freiheit, Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Menschenwürde, die Trennung von Staat und Religion oder die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Sie basiert auch auf den Werten des Christentums, des Humanismus und der Aufklärung – sie wurzelt tief in Sprache, Geschichte, Kultur und Heimat“, erklärt der Landtagspräsident.