Landtagspräsident eröffnet Ausstellung zu Demokratie im Bautzener BSZ für Wirtschaft und Technik am 13. März 2018

Pressemitteilung 21/2018 vom 08.03.2018

Wer wählt wen in Sachsen, wer entscheidet was und wie kann ich mitmachen? Antworten darauf gibt die große Wanderausstellung „Demokratie in Sachsen: So arbeitet der Landtag“. Die Schau ist ab 13. März 2018 einen Monat lang im Beruflichen Schulzentrum für Wirtschaft und Technik in Bautzen zu sehen.

Aber die Schüler können sich nicht nur auf den Infotafeln mit interaktiven Elementen schlau machen.

 

Zur offiziellen Eröffnung der Wanderausstellung

 

     am Dienstag, 13. März 2018,

     von 8.30 bis 10.00 Uhr,

 

     in der Aula

     des BSZ für Wirtschaft und Technik,

     Schilleranlagen 1, in 02625 Bautzen

 

haben die Berufsschüler die Gelegenheit, mit Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler persönlich ins Gespräch zu kommen. Der oberste Repräsentant des sächsischen Parlaments wird an einer Diskussionsrunde in der Schule teilnehmen.

 

„Wahrscheinlich steht Landespolitik bei vielen Schülern nicht immer im Mittelpunkt ihres täglichen Interesses, und das kann ich in dem jugendlichen Alter auch gut verstehen“, sagt Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. „Aber sie sind oder werden bald wahlberechtigt sein – und da sollte jeder wissen, wie unsere Demokratie und der Landtag funktionieren und wie die Regeln für unser Zusammenleben festgelegt werden. Deshalb tourt der Landtag mit dieser modernen Ausstellung durch die Schulen in Sachsen“, so Rößler.

 

Die 2017 neu überarbeitete Wanderausstellung vermittelt auf Schautafeln mit interaktiven Elementen sieben Themenkomplexe. Dazu gehören die Aufgaben des Landtags, das sächsische Wahlsystem, die friedliche Revolution 1989/90, die Organe des Sächsischen Landtags, der Föderalismus, Bürgerbeteiligung und Demokratie.

  

Interessierte Lehrer und Schüler können sich jederzeit an den Landtag wenden, dann macht die Ausstellung auch an ihrer Schule Station. 

 

Einblick in die Ausstellung