„Süßes aus Sachsens Landtag“ – Landtagsbienen produzieren 74 Kilogramm Honig

Pressemitteilung 79/2017 vom 29.08.2017

„Im Sächsischen Landtag wird bienenfleißig gearbeitet“, freut sich Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. Gemeint sind diesmal aber ausnahmsweise nicht die 126 Abgeordneten im Parlament, sondern die vier Bienenvölker im Landtag.

Immerhin 74 Kilogramm Honig der Frühjahrs- und Sommertracht konnten jetzt im Landtag geerntet werden. Die Bienen haben ihr Zuhause im Innenhof des Landtags und werden vom Dresdner Imkerverein betreut. 

„Offenbar fühlen sich die Bienen bei uns wohl. Und wir unterstützen die Bienenzucht gern, denn sie sind nicht nur für den Erfolg unserer Gärtner und Obstbauern wichtig, sondern tragen auch wesentlich zum Erhalt der Artenvielfalt bei“, so Rößler.  

Die Imker haben den Honig geschleudert und jetzt in über 200 Gläser abgefüllt. Der Großteil der Gläser soll von der Protokollabteilung des Landtags als originelles Präsent und Dankeschön an besondere Gäste und Kontakte des sächsischen Parlaments verschenkt werden.

Die Landtagsbienen werden als Ersatz für den süßen Honig, der den Bienen eigentlich als Futter dient, nun mit Zuckerwasser versorgt. Lediglich der sogenannte Brutraum bleibt unberührt, hier dürfen die Bienen ihren eigenen Honig behalten.