Festakt „25 Jahre Sächsische Verfassung“ am 10. Mai 2017 im Sächsischen Landtag

Pressemitteilung 41/2017 vom 04.05.2017

Vor 25 Jahren hat der Sächsische Landtag die Verfassung des Freistaates Sachsen verabschiedet. An die historische Stunde erinnert das Parlament mit einer Festveranstaltung "25 Jahre Sächsische Verfassung" am 10. Mai 2017. Festredner ist Prof. Dr. Arnd Uhle, Dekan der Juristischen Fakultät der TU Dresden.

Vor 25 Jahren hat der Sächsische Landtag die Verfassung des Freistaates Sachsen verabschiedet. An die historische Stunde erinnert das Parlament mit einer Festveranstaltung „25 Jahre Sächsische Verfassung“ am 10. Mai 2017. Festredner ist Prof. Dr. Arnd Uhle, Dekan der Juristischen Fakultät der TU Dresden.

Am 26. Mai 1992 hatten die Abgeordneten des 1. Sächsischen Landtags in der Dreikönigskirche die Sächsische Verfassung beschlossen. Nach mehr als zweijähriger öffentlicher Diskussion verschiedener Entwürfe stimmte der Landtag mit großer Mehrheit dem Verfassungstext zu. Vertreter nahezu aller Parteien hatten sich geeinigt: 132 von 151 anwesenden Abgeordneten stimmten mit „Ja“.

„Die Schöpfer der sächsischen Verfassung waren geprägt vom Geist der friedlichen Revolution. Sie haben erfolgreich dafür gesorgt, dass Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit unverrückbar in unserer Verfassung verankert wurden. Die Verfassungsväter haben die Freiheitsrevolution vollendet und ein Fundament geschaffen, das unseren Freistaat bis heute trägt. Es ist wichtig, dass wir immer wieder daran erinnern: Die Werte der Freiheit und eine stabile Verfassungsordnung sind nicht selbstverständlich, sondern wurden von den Sachsen erkämpft und vor 25 Jahren für den Freistaat verbindlich festgeschrieben“, so Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler im Vorfeld der Veranstaltung.   

Der Festakt „25 Jahre Sächsische Verfassung“ beginnt am Mittwoch, 10. Mai 2017, um 17.00 Uhr im Plenarsaal des Sächsischen Landtags, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden, mit einer Rede von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler.

Danach folgen Grußworte des Staatsministers der Justiz Sebastian Gemkow und der Präsidentin des Sächsischen Verfassungsgerichtshofes Birgit Munz.

Die Festrede „25 Jahre Sächsische Verfassung: Vom Entstehen und Gelingen einer freiheitlichen Verfassung“ hält Prof. Dr. Arnd Uhle, Direktor des Instituts für Recht und Politik und Dekan der Juristischen Fakultät der Technischen Universität Dresden.

Erwartet werden neben aktiven und ehemaligen Abgeordneten auch Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens sowie Träger der Sächsischen Verfassungsmedaille. Mit der Sächsischen Verfassungsmedaille ehrt der Präsident des Sächsischen Landtags seit 1997 jährlich Bürger, die sich besonders um die freiheitliche demokratische Entwicklung des Freistaates Sachsen verdient gemacht haben. Bislang haben mehr als 140 Männer und Frauen diese Auszeichnung erhalten.

Musikalisch umrahmt wird der Festakt durch das Duo Nora Scheidig (Violine) und Matthias Wilde (Violincello) von der Staatskapelle Dresden.

Die Veranstaltung richtet sich ausschließlich an geladene Gäste. Medienvertreter sind herzlich eingeladen!