Sachbearbeiter/in im Referat Ausschussdienst

In der Verwaltung des Sächsischen Landtags ist zum 1. Mai 2019 im Referat Ausschussdienst eine Stelle als Sachbearbeiter/in unbefristet zu besetzen.

Die Landtagsverwaltung versteht sich als Dienstleister für die Abgeordneten, den Präsidenten, das Präsidium und die Fraktionen. Sie sollen diesen Anspruch überzeugt mittragen und zielstrebig ausfüllen.

Das Referat Ausschussdienst unterstützt die Arbeit der dauerhaften und zeitlich befristeten Ausschüsse und Kommissionen sowie der Gremien des Sächsischen Landtags fachlich und organisatorisch bei der Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung der Sitzungen.

Ihr Aufgabengebiet als Ausschusssekretär/in umfasst im Wesentlichen:

  • das Aufstellen der Tagesordnung in Abstimmung mit dem Vorsitzenden,
  • die Organisation der Anhörung von Sachkundigen,
  • die inhaltliche Aufbereitung der Sitzungsunterlagen für den Vorsitzenden,
  • die Sitzungsassistenz und Beratung des Vorsitzenden in Verfahrensfragen,
  • das Erstellen von Vorlagen als Beratungsgegenstände für das Plenum, einschließlich zugehöriger Gesetzessynopsen,
  • das Verfassen der Stellungnahmen an die mitberatenden Ausschüsse,das Anfertigen analytischer Sitzungsprotokolle,
  • die Vorbereitung, Begleitung und Nachbereitung von nationalen und internationalen Reisen und von auswärtigen Veranstaltungen der Ausschüsse,
  • das Führen des Schriftverkehrs für den Ausschuss,
  • Kontaktstelle zu Fraktionen, Ministerien, Verbänden und Sachkundigen.

 Voraussetzungen für diese Stelle sind:

  • eine abgeschlossene Laufbahnausbildung für die Laufbahngruppe 2, erste Einstiegsebene, vorzugsweise der Fachrichtung allgemeine Verwaltung, oder einen vergleichbaren Abschluss mit verwaltungs-, rechts- oder politikwissenschaftlichem Profil (z. B. Bachelor of Laws),
  • ein ausgeprägtes politisches Interesse und Verständnis,
  • eine besonders strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise sowie Verhandlungsgeschick,
  • sehr gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit,
  • eine hohe soziale Kompetenz mit ausgeprägter Team-, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit sowie Adressatengerechtigkeit,
  • ein großes Verantwortungsbewusstsein und eine hohe Belastbarkeit,
  • gute Kenntnisse in Englisch und möglichst in einer weiteren Fremdsprache sowie
  • die Bereitschaft, sich einer erweiterten Sicherheitsüberprüfung mit Sicherheitsermittlungen (Ü 3) nach dem Sächsischen Sicherheitsüberprüfungsgesetz zu unterziehen.

 Wir bieten:

  • einen abwechslungsreichen Arbeitsplatz mit langfristiger Perspektive im Herzen von Dresden im dynamischen Umfeld parlamentarischer Entscheidungsprozesse,
  • eine Besoldung bis zur Besoldungsgruppe A 12 SächsBesG bzw. eine Bezahlung nach Entgeltgruppe 11 TV-L,
  • eine zusätzliche tarifvertragliche betriebliche Altersversorgung,
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten unter Berücksichtigung der Erfordernisse des Parlamentsbetriebes,
  • kontinuierliche Fortbildungsmöglichkeiten,
  • ein betriebliches Gesundheitsmanagement mit Angeboten zur betrieblichen Gesundheitsförderung,
  • das Angebot eines Jobtickets.

 Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.
 
Es wird darauf hingewiesen, dass Sie mit Ihrer Bewerbung gleichzeitig Ihr Einverständnis zur elektronischen Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten bis zum Abschluss des Bewerbungsverfahrens erteilen. Datenschutzrechtliche Hinweise zur Bewerberdatenverarbeitung finden Sie auf unserer Internetseite unter der Rubrik „Stellenausschreibungen“ bzw. unter diesem Link.
 
Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagefähigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse über Schul- und Berufs-/Studienabschlüsse, Beurteilungen, Arbeitszeugnisse etc.) richten Sie bitte an

Sächsischer Landtag
Referat Abgeordnetenangelegenheiten,
Personal, Justiziariat
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
oder

Bewerbung@slt.sachsen.de

Bewerbungen, die nach dem 18. Februar 2019 eingehen, können im Auswahlverfahren keine Berücksichtigung finden.

Weitere Stellenausschreibungen