Jugend-Redeforum 2021

Teilnehmer des Jugend-Redeforums bei einer Debattierrunde im Plenarsaal

Teilnehmer des Jugend-Redeforums bei einer Debattierrunde im Plenarsaal

Veranstaltung am 06.11.2021

Nach zwei Jahren ist das Jugend-Redeforum endlich wieder zurück! Bei dem lebhaften Redewettstreit können 36 junge Wortakrobaten aus Brandenburg, Thüringen und natürlich Sachsen zeigen was sie draufhaben, indem sie Argumente sammeln, Zusammenhänge präsentieren und ihre Meinungen nachvollziehbar verteidigen, ohne anderen zu nahe zu treten. Auf diese Weise wird den Debattier- und Redetalenten von morgen eine Bühne im Sächsischen Landtag geboten, auf der sie außerdem von einer hochkarätigen Jury bewertet werden. Die besten Jungrhetoriker werden am Ende der größten hauseigenen Jugendveranstaltung des Landtags ausgezeichnet.

Wer kann teilnehmen?

Schülerinnern und Schüler der 8. bis 12. Klasse aller allgemeinbildenden Schulen aus Sachsen, Brandenburg und Thüringen sind willkommen.

Wie läuft der Redewettstreit ab?

In Gruppendiskussionen wetteifern die Teilnehmer um die besten Argumente.

In einer Vorrunde am Vormittag diskutieren die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen zu je sechs Teilnehmern in drei Runden über aktuelle Themen. Nach einer Vorbereitungszeit von fünf Minuten kann die eigene Meinung in einem 15-minütigen Gedankenaustausch durch starke Argumente vertreten werden. In jeder Runde erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Punkte und gelangen so, wenn sie sich behaupten können, in die Finalrunde am Nachmittag. Nach der Themenvergabe gibt es eine Vorbereitungszeit von zehn Minuten. Danach darf eine dreiminütige Rede am Pult im Plenarsaal gehalten werden! Dort, wo sonst die Abgeordneten stehen und über Gesetze und aktuelle Fragen debattieren.

Wie bewertet die Jury?

Die Jury achtet auf die Inhalte der Reden und Diskussionsbeiträge, auf die Ausdrucksfähigkeit, Körpersprache und Stimme sowie die soziale Kompetenz im Umgang mit anderen Diskussionsteilnehmerinnen und -teilnehmern.

Füllen Sie jetzt das Anmeldeformular aus (Einsendeschluss: 1. Oktober 2021) und schicken Sie es an Heike Urland, veranstaltungen@slt.sachsen.de

Stabsstelle Presse und Öffentlichkeitsarbeit,Protokoll, Besucherdienst
Kevin Britschka
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden


Telefon: 0351/493-5135
E-Mail schreiben