Dr. Matthias Rößler, CDU

Dr. Matthias Rößler

Dr. Matthias Rößler

CDU - Direktmandat Wahlkreis 40 (Meißen 4)

Landtagspräsident

Biografische Angaben

geboren: 1955 in Dresden
Wohnort: 01156 Dresden-Cossebaude
Beruf: Diplomingenieur
Familienstand: verheiratet
Kinder: 2
Konfession: evangelisch

Ausbildung, beruflicher Werdegang
- 1973 Abitur am Romain-Rolland-Gymnasium Dresden
- 1975 bis 1979 Studium an der Technischen Universität Dresden in der Fachrichtung Maschinenbau (Abschluss Diplomingenieur)
- 1979 bis 1985 Forschungsstudent und wissenschaftlicher Assistent an der Hochschule für Verkehrswesen mit Lehrauftrag (Promotion 1985)
- 1985 bis 1990 Entwicklungsingenieur und Leiter eines Forschungsteams im Kombinat Lokomotivbau – Elektronische Werke Hennigsdorf

politische und gesellschaftliche Funktionen, Ehrenämter
- 1989 bis 1990 Mitglied des „Demokratischen Aufbruchs“, Mitglied am Runden Tisch des Bezirks Dresden und im Koordinierungsausschuss zur Wiedergründung des Freistaates Sachsen
- seit 1990 Mitglied der CDU (u. a. Kreisvorsitzender, Mitglied des Landesvorstandes und der Grundsatzkommission der Bundes-CDU)
- 1990 bis 1994 hochschulpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Landtag
- 1994 bis 2002 Staatsminister für Kultus
- Mai 2002 bis November 2004 Staatsminister für Wissenschaft und Kunst
- 2004 bis 2009 verschiedene Funktionen in der CDU-Fraktion im Landtag, u. a. stellvertretender Fraktionsvorsitzender, finanzpolitischer Sprecher und weinpolitischer Sprecher
- Präsident des Kuratoriums „Tag der Sachsen“
- Vorsitzender des Kuratoriums des „Forum Mitteleuropa beim Sächsischen Landtag“
- stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrates der Stiftung Frauenkirche

seit Oktober 1990 Mitglied des Landtags
Zur Abgeordnetensuche