Schutzmaßnahmen im Landtag bis 9. Mai 2021 verlängert

Plenarsitzung im Sächsischen Landtag: Landtagspräsident berät sich mit Mitarbeitern der Landtagsverwaltung, Foto: Stephan Floss

16.04.2021 - In den Gebäuden des Sächsischen Landtags einschließlich Innenhof und Tiefgarage sind eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen und das Abstandsgebot zu beachten. Dabei dürfen ausschließlich Mund-Nasen-Bedeckungen mit erhöhter Schutzwirkung (z. B. medizinische OP-Masken, FFP2-Masken oder nach dem CWA 17553:2020- Standard zertifizierte Alltagsmasken) getragen werden. "Das Schutzniveau im Landtag soll hoch bleiben, um das Infektionsrisiko weiterhin so niedrig wie möglich zu halten, insbesondere vor dem Hintergrund der auftretenden Mutationen des Corona-Virus", sagte Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. "Oberste Priorität haben der Schutz der im Landtag tätigen Menschen sowie die Sicherstellung des parlamentarischen Betriebs." Die aktualisierte Allgemeinverfügung gilt bis zum 9. Mai 2021.