Barrierefreiheit erweitert: Livestream mit automatischer Spracherkennung untertitelt

Techniker der Landtagsverwaltung überwacht den Livestream und die Untertitelung der Übertragung.

09.06.2020 - Der Sächsische Landtag erweitert sein barrierefreies Angebot mit einer automatischen Spracherkennung und -wiedergabe von Plenarsitzungen. Die Live-Übertragungen der Sitzungen des Sächsischen Landtags werden im Internet in Echtzeit untertitelt. Eine Spracherkennungssoftware erfasst das am Rednerpult gesprochene Wort innerhalb weniger Sekunden und liefert einen Text zum Livestream auf der Internetseite des Landtags. "Als Parlament erweitern wir damit unsere Angebote für Gehörlose, aber auch für Schwerhörige. Gerade die altersbedingte Schwerhörigkeit betrifft in Sachsen Hunderttausende Menschen", erläutert Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler. Die Spracherkennungssoftware wurde vom Sächsischen Landtag gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS entwickelt.