Jugendveranstaltungen

Politik verstehen – Gesellschaft gestalten

Für alle im Alter von 15 bis 25 Jahren organisieren wir im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit jedes Jahr zwei besondere Veranstaltungen: den Jugendgeschichtstag und das Jugend-Redeforum. Beide Veranstaltungen finden traditionell im Herbst eines jeden Jahres statt.

Der Jugendgeschichtstag

zwei Teilnehmer eines Jugendgeschichtstages bei der Präsentation ihrer Forschungsergebnisse im Landtag

Beim Jugendgeschichtstag steht, wie der Name verrät, der Komplex „Geschichte“ im Vordergrund. In Zusammenarbeit mit der Sächsischen Jugendstiftung haben wir Workshops und Projekte entwickelt, in denen Ihr unterschiedliche Fragen zum Thema Geschichte erörtern könnt: Was bedeutet sie für uns? Wie begreifen wir sie? Welche Lehren können wir aus Vergangenem ziehen? Wie wappnen wir uns für Künftiges?

Das Jugend-Redeforum

Schlagabtausch beim Jugend-Redeforum im Plenarsaal

Das Jugend-Redeforum ist, kurz gesagt, ein Redewettstreit, bei dem es um Diskussions- und Streitkultur geht und natürlich um die Fähigkeit, eigene Argumente sowohl im Gespräch als auch in einer freien Rede darzustellen und zu begründen. Unser Partner hier ist der Verband der Redenschreiber deutscher Sprache, der als ersten Preis ein eintägiges Rhetorik-Seminar auslobt.