Landtagspräsident bedankt sich bei Organisatoren des 21. „Tag der Sachsen“

Pressemitteilung 132/2012 vom 20.11.2012

Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler hat in seiner Funktion als Präsident des Kuratoriums „Tag der Sachsen“ den Organisationsstab des 21. "Tag des Sachsen" nach Dresden eingeladen, um sich für die gelungene Vorbereitung und Durchführung des Festes zu bedanken.

Rund 470.000 Sachsen haben vom 7. bis 9. September 2012 in Freiberg das größte Volksfest im Freistaat gefeiert. Knapp drei Monate später hat Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler in seiner Funktion als Präsident des Kuratoriums „Tag der Sachsen“ den Organisationsstab heute nach Dresden eingeladen, um sich persönlich bei den fleißigen Helfern und Organisatoren – unter ihnen Freibergs Oberbürgermeister Bernd-Erwin Schramm – für die gelungene Vorbereitung und Durchführung des „Tages der Sachsen“ in Freiberg zu bedanken. „Ich danke Ihnen allen ganz herzlich für Ihren Einsatz und Ihr Engagement über viele Monate hinweg, mit dem Sie entscheidend zum erfolgreichen Gelingen des 21. „Tag der Sachsen“ in Freiberg beigetragen haben“, so Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler heute in Dresden.

Die Gäste aus Freiberg hatten bei ihrem Besuch in der Landeshauptstadt Gelegenheit, sowohl einen Blick in die Repräsentationsräume des Sächsischen Landtags im Ständehaus zu werfen, in denen der Landtagspräsident normalerweise Botschafter und Abgeordnetendelegationen empfängt, als auch auf den Stühlen im Präsidiumsraum des Hohen Hauses Platz zu nehmen, wo u. a. über die Tagesordnungen für die Plenarsitzungen entschieden wird. Eine Führung durch das Parlament sowie ein anschließender Besuch der Frauenkirche rundeten den Ausflug der Freiberger nach Dresden ab.