Sächsische Abgeordnetendelegation besucht Landtag Niederösterreich

Pressemitteilung 38/2012 vom 13.04.2012

Auf Einladung des Landtags von Niederösterreich reist eine zwölfköpfige Abgeordnetendelegation des Sächsischen Landtags unter der Leitung von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler vom 17. bis 19. April 2012 nach St. Pölten/Krems.

Zunächst informieren sich die sächsischen Abgeordneten am Dienstag über Maß-nahmen des Hochwasserschutzes in Niederösterreich. Vorgesehen sind Gespräche über den Katastrophenschutz, Hochwasserprognoseverfahren an Donau, March und großen Donau-Zubringern sowie die Grundzüge des Finanzierungs- und Förderungssystems bei Hochwasserschutzanlagen.

An ihrem zweiten Besuchstag trifft die sächsische Delegation im Landtag von Niederösterreich mit Abgeordneten zu politischen Gesprächen zusammen. Im Institute of Science and Technology Austria Klosterneuburg steht am Nachmittag u. a. ein Vortrag über die Hochschul- und Forschungsstrategie des Landes Niederösterreich und des Bundes auf dem Programm.

Zum Abschluss nehmen die Abgeordneten des Freistaates Sachsen am Donnerstag an einer Plenarsitzung des Landtags Niederösterreich teil.

Hintergrund:
2011 trafen die Präsidenten der beiden Landesparlamente, Dr. Matthias Rößler und Hans Penz, zusammen. Übereinstimmend sprachen sie sich damals dafür aus, die intensiven Kontakte der Landtage aus den 1990er Jahren wiederzubeleben. Die Prä-sidien folgten dem Vorschlag, woraufhin der Landtag Niederösterreich die sächsische Abgeordnetendelegation für kommende Woche eingeladen hat.