Leipziger Grafikbörse präsentiert sich mit neuer Kunstausstellung im Sächsischen Landtag

Pressemitteilung 89/2011 vom 18.10.2011

Bis zum 13. November 2011 ist im Bürgerfoyer des Landtags mit der 31. Leipziger Grafikbörse aktuelle Originaldruckgrafik aus Mitteldeutschland zu sehen.

Im Bürgerfoyer des Sächsischen Landtags ist vom 19. Oktober bis 13. November 2011 die 31. Leipziger Grafikbörse, eine Druckgrafikausstellung unter dem Thema „Luft – Druck“, zu sehen. Nach Stationen in Coburg, Borken und Leipzig präsentieren 97 Künstlerinnen und Künstler aller Generationen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen – vom international renommierten Grafiker bis zum noch kaum bekannten Meisterschüler oder besonders talentierten Studierenden – ihre Arbeiten nun abschließend in der sächsischen Landeshauptstadt. Die aktuelle Kollektion der Leipziger Grafikbörse e.V. demonstriert die Vielfalt originalgrafischer Drucktechniken; alle Techniken sind vertreten: Hochdruck mit Holz- und Linolschnitt, auch Holzstich, Tiefdruck mit allen Varianten der Radierung einschließlich des Prägedruckes und des Kupferstiches, Flachdruck mit Lithografie wie Algrafie, ferner Serigrafie (auch als Siebdruck bekannt), dazu Materialdrucke und Monotypien. Unter den ausgestellten Arbeiten finden sich zudem Farbvarianten aller Drucktechniken sowie Kombinationsdrucke und experimentelle Sondertechniken. Mit der aktuellen Präsentation „Luft – Druck“ schließt der Verein seine Ausstellungsserie zu den vier Elementen ab. Er präsentierte sich bereits mit den drei vorhergehenden Projekten dieser thematisch getragenen Reihe im sächsischen Landesparlament: „Wie viel Erde braucht der Mensch“ (2003), „Arche“ (2007) und „Spiel mit dem Feuer“ (2009).

Zudem bildet die 31. Leipziger Grafikbörse die erfolgreiche Fortsetzung einer engen Partnerschaft, die den Sächsischen Landtag als Ausstellungsort und den Leipziger Grafikbörse e.V. als Veranstalter seit vielen Jahren miteinander verbindet. Im Jahr 2000 war die Leipziger Vereinigung erstmals mit einer wertvollen Sammlung zeitgenössischer Druckgrafik im Bürgerfoyer des Landtags zu Gast. Seither sind den Besucherinnen und Besuchern des Landtags aller zwei Jahre grafische Blätter vor allem aus Sachsen, aber auch aus anderen Regionen Deutschlands und mehreren europäischen Ländern vorgestellt worden.

Die Vernissage der 31. Leipziger Grafikbörse findet am heutigen Dienstagabend, 18. Oktober 2011 um 18:00 Uhr im Ausstellungsbereich des Bürgerfoyers statt. Horst Wehner, Vizepräsident des Sächsischen Landtags, eröffnet gemeinsam mit Reinhardt Rößler, dem Vorstandsvorsitzenden des Leipziger Grafikbörse e.V., die neue Ausstellung. Eine Einführung in die 31. Leipziger Grafikbörse wird der Kunsthistoriker Rainer Behrends, ebenfalls Mitglied des Vorstandes des Leipziger Grafikbörse e.V., geben. Interessierte Medienvertreter sind herzlich eingeladen.

Die Ausstellung „Luft – Druck | 31. Leipziger Grafikbörse“ des Leipziger Grafikbörse e.V. kann montags bis freitags von 10:00 bis 18:00 Uhr und an den Wochenenden von 10:00 bis 16:00 Uhr im Bürgerfoyer des Sächsischen Landtags, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden besucht werden. Am 31. Oktober/Reformationstag bleibt die Schau geschlossen. Der Eintritt ist frei.

Der Leipziger Grafikbörse e.V. ging aus der im Jahr 1972 der AG Grafikbörse des Leipziger Künstlerverbandes hervor. Er wurde im Jahr 1991 unter Vorsitz des Leipziger Malers und Grafiker Peter Sylvester gegründet und von ihm bis zu seinem Tod 2007 geleitet. In den vergangenen zwei Jahrzehnten verfolgte der Verein wie bereits die Gründer der Künstlervereinigung vor rund 40 Jahren das Ziel, aktuelle Strömungen und Positionen zeitgenössischer Druckgrafik überwiegend sächsischer Künstler in Ausstellungen zu präsentieren, für Originalität, bildnerische Eigenständigkeit und Leistungsfähigkeit der originalen Druckgrafik zu werben, alte Freunde zu begeistern und neue Interessenten zu gewinnen. Dieses Jahr feiert der eingetragene gemeinnützige Verein sein 20-jähriges Bestehen und schaut auf 47 Ausstellungen zu 14 Themen zurück.