Einladung zur Pressekonferenz zur Gründung des Dresdner Notfallverbundes

Pressemitteilung 77/2011 vom 19.09.2011

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
anlässlich der Unterzeichnung der „Vereinbarung zur gegenseitigen Unterstützung in Notfällen“ möchten Ihnen Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler, Dr. Ralf Lunau, Beigeordneter für Kultur der Landeshauptstadt Dresden, der Generaldirektor der Sächsischen Landesbibliothek – Staats- und Universitätsbibliothek Dresden, Prof. Dr. Thomas Bürger, sowie der Technische Leiter der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, Michael John, auf einer Pressekonferenz den Dresdner Notfallverbund vorstellen.

Die Pressekonferenz findet am Freitag, dem 23. September 2011, um 10:00 Uhr im LPK-Pressezentrum im Sächsischen Landtag, Bernhard-von-Lindenau-Platz 1, 01067 Dresden, statt.

Fünf Institutionen des Freistaates Sachsen – darunter die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Sächsische Landesbibliothek und das Sächsische Staatsarchiv –, der Sächsische Landtag, die Landeshauptstadt Dresden, die Technische Universität Dresden sowie drei weitere Dresdner Museen haben sich an der Gründung des ersten Notfallverbundes in Sachsen beteiligt. Die gegenseitige Unterstützung der Museen, Bibliotheken und Archive in Katastrophenfällen ist ein Meilenstein für den Schutz von Kulturgütern.

Über Ihr Kommen würden wir uns sehr freuen.