Neuer Abgeordneter im Sächsischen Landtag - Carsten Winfried Biesok (FDP) rückt für Isabel Siebert (FDP) nach

Pressemitteilung 71/2009 vom 06.11.2009

Der Sächsische Landtag hat ein neues Mitglied. Carsten Winfried Biesok (FDP) ist für Isabel Siebert (FDP), die ihr Mandat niedergelegt hatte, nachgerückt und seit heute Abgeordneter des 5. Sächsischen Landtags.

Carsten Winfried Biesok ist neues Mitglied im Sächsischen Landtag. Er hat heute gegenüber der Landeswahlleiterin Prof. Dr. Schneider-Böttcher schriftlich die Annahme des Mandates erklärt. Der neue Abgeordnete wird voraussichtlich in der nächsten Plenarsitzung des Landtags am 11. November 2009 von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler gemäß Geschäftsordnung per Handschlag verpflichtet.

Die Verpflichtungserklärung lautet:
„Die Mitglieder des Sächsischen Landtags bezeugen vor dem Lande, dass sie ihre ganze Kraft dem Wohle des Volkes im Freistaat Sachsen widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm abwenden, die Verfassung und die Gesetze achten, die übernommene Pflicht und Verantwortung nach bestem Wissen und Können erfüllen und in der Gerechtigkeit gegen jedermann dem Frieden dienen werden.“

Der Dresdner Jurist rückt für Isabel Siebert in den Landtag nach.