Sächsischer Landtag und Staatsregierung verabschieden Erich Iltgen mit einem Festakt

Pressemitteilung 60/2009 vom 30.09.2009

Mit der konstituierenden Sitzung des Landtags endete gestern die Amtszeit von Erich Iltgen als Landtagspräsident. Mit einem Festakt wird er am 2. Oktober 2009 offiziell verabschiedet.

Mit einem gemeinsamen Festakt verabschieden der Sächsische Landtag und die Sächsische Staatsregierung am Freitag, dem 2. Oktober 2009 den langjährigen Präsidenten des Sächsischen Landtags, Erich Iltgen. Die Veranstaltung findet um 10 Uhr im Plenarsaal des Sächsischen Landtags statt.

Die Festansprache hält der ehemalige sächsische Ministerpräsident Prof. Dr. Kurt Biedenkopf. Diese schließt sich an kurze Reden des Landtagspräsidenten Dr. Matthias Rößler und des Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich an. Es spielt die Staatskapelle unter Leitung von GMD Fabio Luisi.

Die Vertreter der Medien sind herzlich willkommen.

Erich Iltgen ist mit der gestrigen Konstituierung des 5. Sächsischen Landtags nach 19 Jahren und vier Legislaturperioden an der Spitze des Sächsischen Landtags aus dem Amt geschieden. Erstmals war er im Oktober 1990 zum obersten Repräsentanten des Landtags gewählt worden, nachdem er zuvor während der friedlichen Revolution den Runden Tisch im Bezirk Dresden moderiert hatte. Erich Iltgen ist damit der dienstälteste Landtagspräsident der neuen Bundesländer und auch in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland gibt es insgesamt nur wenige Landtagspräsidenten, die auf eine vergleichbar lange Amtszeit zurückblicken können.