Presse-Einladung: Pressegespräch und Vernissage zur Ausstellung „Meister // Schüler“ am 12. Juli – Präsentation von Künstlern sächsischer Hochschulen

Pressemitteilung 63/2016 vom 06.07.2016

Die nächste Ausstellung im Sächsischen Landtag widmet sich Künstlern der Hochschulen Dresden, Leipzig und Schneeberg. Gezeigt werden vielfältige Arbeiten aus der Sammlung des Kunstfonds der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Mit den insgesamt 48 Werken – Gemälde, Grafik, Fotografie und Skulptur - würdigt die Ausstellung die drei Kunsthochschulen und vergleicht die verschiedenen Ausgangslagen und Herangehensweisen.

An den Kunsthochschulen in Sachsen haben sich durch spezielle Ausrichtung und durch wichtige, überregional bedeutende Lehrerpersönlichkeiten charakteristische Traditionslinien und Handschriften entwickelt, die bis in die Gegenwart hinein sichtbar sind. Dies will die Ausstellung anhand einiger Schlaglichter auf die künstlerischen Entwicklungen nach 1945 zeigen.

Am 12. Juli 2016 wird die Ausstellung im Sächsischen Landtag eröffnet.

Pressegespräch: 12. Juli 2016, 11:30 Uhr, Bürgerfoyer im Sächsischen Landtag
mit Andrea Dombois, Vizepräsidentin des Sächsischen Landtags und Simone Fleischer, Leiterin Kunstfonds und Kuratorin der Ausstellung

Vernissage: 12. Juli 2016, 18:00 Uhr, Bürgerfoyer im Sächsischen Landtag
Ablauf:

  • Andrea Dombois, Vizepräsidentin des Sächsischen Landtags (Begrüßung),
  • Hilke Wagner, Direktorin Albertinum (Grußwort),
  • Simone Fleischer, Leiterin Kunstfonds und Kuratorin der Ausstellung (Grußwort),
  • Rundgang durch die Ausstellung.

Die Vertreter der Medien sind herzlich eingeladen.

Die Vorstellung prägender Lehrer an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden – u. a. Wilhelm Rudolph und Siegfried Klotz – und an der Hochschule für Graphik und Buchkunst in Leipzig – Werner Tübke, Wolfgang Mattheuer und Dietrich Burger – bildet den Auftakt der Präsentation. Anschließend gewähren Arbeiten zweier Professoren – Ralf Kerbach an der Dresdner und Timm Rautert an der Leipziger Hochschule – gemeinsam mit ausgewählten Werken ihrer Schüler den Blick auf zwei unterschiedliche künstlerische Positionen.

Ergänzend werden Arbeiten von Schülern des vergleichsweise jungen Studienganges Holzgestaltung an der Fakultät für Angewandte Kunst in Schneeberg vorgestellt. Die Skulpturen u.a. von Bruno Raetzsch lassen auch hier eine eigene Hochschul-Tradition, eine eigene Handschrift erkennen, in der sich Handwerk mit künstlerischer Gestaltung verbündet.

Öffnungszeiten
Die Ausstellung ist bis zum 16. September 2016 im Sächsischen Landtag zu sehen. Sie kann jeweils montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr besichtigt werden. An Feiertagen bleibt die Schau geschlossen.