Sächsischer Landtag informiert über Landtagswahl – Infotour startet am 28. Juli 2014 in Hoyerswerda

Pressemitteilung 64/2014 vom 23.07.2014

Unter dem Motto „Aufkreuzen – Ankreuzen“ informieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landtags in den kommenden Wochen sachsenweit mit einem Infomobil über die Wahlen für das neue sächsische Landesparlament.

Die Informationstour startet am Montag, dem 28. Juli 2014 in Hoyerswerda(Marktplatz), wo der Informationsstand von 9 bis 16 Uhr besucht werden kann. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler wird die Wahl-Infotour um 10 Uhr offiziell eröffnen. 

Bis zum 29. August2014 wird das Infomobil in allen zehn Landkreisen (jeweils zwei Stationen) sowie in den drei kreisfreien Städten Station machen. Mit dieser Tour möchte der Landtag die Bürgerinnen und Bürger auf die Wahl am 31. August 2014 aufmerksam machen, ihnen die Bedeutung des Parlaments nahebringen und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Die Bürger sollen dazu ermuntert werden, bei der Landtagswahl von ihrem Wahlrecht Gebrauch zu machen.

Landtagspräsident Dr.Matthias Rößler appelliert: „Mit Ihrer Stimme haben Sie die Chance, das politische Geschehen im Freistaat mitzubestimmen. Wir in Sachsen haben uns dieses Wahlrecht in der Friedlichen Revolution mit viel Mut und persönlichem Einsatz erkämpft. Wenn Sie nicht zur Wahl gehen, verzichten Sie auf Ihr wertvollstes demokratisches Recht: Ihr Wahlrecht. Entscheiden Sie mit, welche/rKandidat/in Ihres Wahlkreises und welche der zur Wahl stehenden Parteien Ihre Interessen in den kommenden fünf Jahren auf Landesebene vertreten sollen. Gehen Sie verantwortungsbewusst mit Ihrer Stimme um.“

Rund 3,4 Millionen Einwohner des Freistaates Sachsen sind in diesem Jahr aufgerufen, 120 Abgeordnete in den 6. Sächsischen Landtag zu wählen. Die Wähler können dabei zwei Stimmen vergeben: ein Kreuz für den Kandidaten aus ihrem Wahlkreis (Direktstimme), ein Kreuz für die Sitzverteilung im Parlament (Listenstimme). Wahlberechtigt sind alle Deutschen, die am Wahltag seit mindestens drei Monaten in Sachsen wohnhaft sind und das 18. Lebensjahr vollendet haben.