Werte in Mitteleuropa: Solidarität und Freiheit

Pressemitteilung 37/2014 vom 15.04.2014

Auf Einladung von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler findet am 7. Mai 2014 zum zweiten Mal eine Veranstaltung des „Forum Mitteleuropa beim Sächsischen Landtag“ in einem der Partnerländer statt.

Die Konferenz im Jahr des 25-jährigen Jubiläums der Freiheitsrevolution in Mittel- und Osteuropa steht unter dem Thema „Werte in Mitteleuropa: Solidarität und Freiheit“. Dabei soll insbesondere die Frage diskutiert werden, welchen Beitrag die Freiheits- und Solidaritätstraditionen Mitteleuropas zur Stärkung der Europäischen Idee leisten können.

Die Veranstaltung findet am 7. Mai 2014, ab 10:30 Uhr im Historischen Rathaus Breslau statt. Gastgeber vor Ort ist der Stadtpräsident Breslaus Rafał Dutkiewicz.

An der Konferenz werden u. a. der ehemalige polnische Botschafter in Deutschland Janusz Reiter sowie die Oberbürgermeisterin der Stadt Dresden Helma Orosz mitwirken. Insgesamt liegen von deutscher und polnischer Seite derzeit ca. 200 Anmeldungen zur Tagung vor.

Konferenzprogramm

  • 10:00 Uhr Eintreffen
  • 10:30 Uhr Begrüßung Rafał Dutkiewicz, Stadtpräsident Breslau
    Matthias Rößler, Präsident des Sächsischen Landtags
  • 11:00 Uhr Grundsatzreferat „Freiheit und Solidarität in Mitteleuropa“ durch Władysław Frasyniuk
  • 11:30 Uhr Podiumsdiskussion „25 Jahre Freiheit – Werte in Mitteleuropa heute“
    mit Dr. József Czukor, Dr. Erhard Busek, Joanna Kiliszek, Paweł Moras, Moderation: Prof. Dr. Ireneusz Pawel Karolewski
  • 13:00 Uhr Mittagspause
  • 14:00 Uhr Intervention: Dr. Matthias Kneip
  • 15:00 Uhr Podiumsdiskussion „Freiheit als Verantwortung für die Zukunft“
    mit Prof. Dr. Ludger Kühnhardt, Dr. Slavomir Dlugoš, Janusz Reiter, Helma Orosz
    Moderation: Tomasz Kycia
  • 16:30 Uhr Schlussworte
    anschl. Empfang

Für Kollegen der Presse stehen noch einzelne Plätze zur Verfügung. Bei Interesse zur Teilnahme wenden Sie sich bitte an Hans-Peter Maier, E-Mail: Hans-Peter.Maier@slt.sachsen.de oder Tel. (0351) 4935130.

Hintergrund: Forum Mitteleuropa beim Sächsischen Landtag
Die Veranstaltung ist Teil der 2011 von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler ins Leben gerufenen Initiative "Forum Mitteleuropa beim Sächsischen Landtag". Sie verfolgt das Ziel, den Prozess der Vernetzung zwischen sechs mitteleuropäischen Ländern zu stärken.

Das Forum will eine Plattform für regelmäßigen gedanklichen und thematischen Austausch zwischen den beteiligten Ländern bieten. Ein zehnköpfiges Kuratorium aus den beteiligten Ländern koordiniert die gemeinsamen Aktivitäten mit Themenschwerpunkten aus Kunst und Kultur, aus Wirtschaft, aus Bildung und Politik.