Dr. Matthias Rößler

„Europa befindet sich – wie die ganze Welt – in einem beschleunigten Prozess des Wandels, der kaum mehr zu kontrollieren und immer schwieriger zu beeinflussen ist. Als Mitteleuropäer sind wir uns unserer Kraft bewusst, die wir für Europa in die Waagschale werfen können, um der Gefahr entgegenzuwirken, dass es an Integrationskraft verliert und folglich Gefahr läuft, aus den Fugen zu geraten.“

1955                  geboren in Dresden
1975 – 1979 Maschinenbaustudium an der Technischen Universität Dresden
1979 – 1985 Forschungsstudent und Assistent an der Hochschule für Verkehrswesen in Dresden
1990

Mitglied des Demokratischen Aufbruchs (DA), Vertreter am „Runden Tisch“ des Bezirks Dresden, Mitglied des Koordinierungsausschusses für die Wiedererrichtung des Freistaates Sachsen

seit 10/1990 Mitglied des Sächsischen Landtags (CDU)
1994 – 2002 Staatsminister für Kultus
2002 – 2004 Staatsminister für Wissenschaft und Kunst
seit 2009 Präsident des Sächsischen Landtags

Dr. Rößler ist Präsident des Kuratoriums "Tag der Sachsen" und Mitglied im Landestourismusverband Sachsen e.V.