Konferenz „Werte in Mitteleuropa: Solidarität und Freiheit“

Veranstaltung am 07.05.2014

Mit der Konferenz in Breslau am 7. Mai 2014 gelingt dem "Forum Mitteleuropa beim Sächsischen Landtag" zum zweiten Mal der Schritt in eines der mitteleuropäischen Länder - diesmal Polen.

„Es gibt keine Freiheit ohne Solidarität.“

Im Jahr des 25-jährigen Jubiläums der Freiheitsrevolution in Mittel- und Osteuropa widmet sich das Forum Mitteleuropa der Frage, welchen Beitrag die Freiheits- und Solidaritätstraditionen Mitteleuropas zur Stärkung der Europäischen Idee leisten können. Ausgehend von der „Solidarnosc“, der Solidaritätsbewegung in Polen, thematisiert die diesjährige Konferenz die gemeinsamen Werte in Mitteleuropa und diskutiert das Spannungsverhältnis von Freiheit und Solidarität.

W roku jubileuszu 25-lecia wolnosciowej rewolucji w Europie Srodkowej i Wschodniej Forum na rzecz Europy Srodkowej podejmuje zagadnienie wkładu, jaki we wzmocnienie idei europejskiej moga wniesc srodkowoeuropejskie tradycje wolnosciowe i solidarnosciowe. Obierajac za punkt wyjscia ruch społeczny „Solidarnosc“, tegoroczna konferencja podejmuje zagadnienie wspólnych wartosci w Europie Srodkowej oraz stanowi okazjedo dyskusjio napieciu miedzy wolnoscia a solidarnoscia.

Publikation

Die Konferenz "Werte in Mitteleuropa: Solidarität und Freiheit", die am 7. Mai 2014 im Historischen Rathaus in Breslau stattfand, ist in Heft 5 der FORUM-Reihe dokumentiert worden. Das Heft ist in deutscher und in polnischer Sprache erhältlich. Es kann unter publikation@slt.sachsen.de auch als Druckversion bestellt werden.