Feierlichkeiten zum Tag der Deutschen Einheit beginnen mit Festakt im Landtag

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ministerpräsident a. D. des Freistaates Sachsen

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ministerpräsident a. D. des Freistaates Sachsen

Veranstaltung am 03.10.2010

Traditionell würdigen der Sächsische Landtag und die Staatsregierung den Tag der Deutschen Einheit mit einem Festakt im Landtag. In diesem Jahr hält Prof. Dr. Kurt Biedenkopf, Ministerpräsident a. D. des Freistaates Sachsen, die Festrede.

 

Das 20-jährige Jubiläum zum Bestehen des Freistaates Sachsen nach der Wiedervereinigung begeht der Sächsische Landtag mit einer festlichen Veranstaltung im Plenarsaal. Festredner ist in diesem Jahr Prof. Dr. Kurt Biedenkopf,  Ministerpräsident a. D. des Freistaates Sachsen.

Prof. Dr. Kurt Biedenkopf ist untrennbar mit dem Aufbruch und dem Aufbau des Freistaates Sachsen nach der Wiedervereinigung verbunden. Als erster Ministerpräsident bis 2002 bestimmte er die moderne Entwicklung des Bundeslandes entscheidend mit und wurde für seine Leistungen mit dem Sächsischen Verdienstorden sowie der Sächsischen Verfassungsmedaille ausgezeichnet. Seine Festrede schließt sich den Grußworten von Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler sowie von Ministerpräsident Stanislaw Tillich an. Die Staatskapelle gestaltet das musikalische Rahmenprogramm des Festaktes.

Die Veranstaltung beginnt um 11 Uhr. Seit 1991 lädt der Sächsische Landtag traditionell Abgeordnete des Landtags, des Europaparlamentes und des Bundestages, Mitglieder der Staatsregierung und weitere Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in Sachsen ein.

Im Anschluss öffnet der Landtag seine Pforten für interessierte Bürgerinnen und Bürger zum „Tag der offenen Tür“. Dieser ist Teil der Bürgermeile, die in Kooperation zwischen Sächsischem Landtag und Sächsischer Staatskanzlei stattfindet und zwischen den beiden Institutionen unter dem Motto "20 Jahre Freistaat Sachsen - Sachsen feiert" verläuft.