Jugendmedienwochenende „outTAKE“ im Landtag

Teilnehmer des Jugendmedienwochenendes 2008

Teilnehmer des Jugendmedienwochenendes 2008

Veranstaltung vom 23.10.2009 bis 25.10.2009

250 medienbegeisterte Jugendliche zwischen 15 und 20 Jahren treffen sich ab Freitag drei Tage lang in Dresden zum Jugendmedienwochenende „outTAKE“. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler wird die Veranstaltung am Freitag, um 16 Uhr, im Plenarsaal des Sächsischen Landtags eröffnen.

Das Motto lautet in diesem Jahr „Marktplatz der Ideen – Anbieten, Kaufen, Klauen“. Dabei geht es um die Bedeutung des Internets und seine Auswirkungen auf das Verhalten und die Moralvorstellungen der Nutzer. Im Internet verliert nicht nur die klassische Unterscheidung zwischen Radio, Fernsehen und Print an Bedeutung, auch die Grenzen von Journalismus, PR und Propaganda verschwimmen. Jeder kann eigene Inhalte – egal ob gut und informativ, schlecht recherchiert, beleidigend oder sogar illegal – immer und von fast überall platzieren.

Die Nachwuchsjournalisten und -medienmacher arbeiten bis Sonntag in einem der 16 praxisorientierten Workshops. Unter Anleitung von fachkundigen Medienprofis sollen die Jugendlichen im Alter von 15 bis 20 Jahren hier u. a. eine Live-Zeitung zur Veranstaltung, Radiobeiträge und einen Informationsfilm zum Thema „Urheberrecht und Schulbücher“ produzieren. Am Samstag findet von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr die Gesprächsrunde "Profis erzählen" statt. Fünf Medienprofis stehen den Teilnehmern Rede und Antwort und geben wertvolle Tipps für den Weg in die Medien.

Zum Abschluss des Jugendmedienwochenendes steht die Podiumsdiskussion „Originale – Werte von Ideen“ am Sonntag, 11:30 Uhr bis 13:30 Uhr, auf dem Programm. Im Mittelpunkt steht die Frage nach dem Umgang mit Informationen, Urheberrechten und privaten Daten im Internet. Wie vernetzt ist der durchschnittliche Jugendliche heutzutage? Welche Selbst- und Fremdbilder hat er und wo sieht er die Grenzen von Nutzungs- und Urheberrechten? Mit den Podiumsteilnehmern diskutieren die Jugendlichen über geistiges Eigentum, illegale Downloads und die Folgen, die der praktizierte Exhibitionismus in Zeiten des Web2.0 haben kann.

Veranstalter sind das Medienkulturhaus Pentacon, die Jugendzeitschrift „SPIESSER“, das ESB Mediencollege Dresden und der Sächsische Landtag.