Tag der Sachsen vom 2. bis 4. September 2016 in Limbach-Oberfrohna

Veranstaltung vom 02.09.2016 bis 04.09.2016

Zum 25. Mal feierten die Sachsen ihr größtes Volksfest: den Tag der Sachsen. Drei Tage lang war Limbach-Oberfrohna Gastgeber für das größte sächsische Vereins- und Verbandsfest. Den Zuschlag für 2018 erhielt einstimmig Torgau.

Der "Tag der Sachsen" ist das größte Vereins- und Heimatfest im Freistaat Sachsen, bei dem die Vereine und Verbände ihre ehrenamtliche Arbeit präsentieren, die Regionen ihre Traditionen und Brauchtümer vorstellen, bei dem Lebensfreude, Unterhaltung, Sport und Spiel im Vordergrund stehen. Ideeller Träger des Festes ist das Kuratorium "Tag der Sachsen“, in dem 80 sächsische Landesvereine und -verbände mitarbeiten. Präsident des Kuratoriums ist Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler.

Zum Festjubiläum 25 Jahre "Tag der Sachsen" gab es in diesem Jahr einige besondere Projekte:

Jubiläumsbroschüre 25 "Tage der Sachsen"
In einer Jubiläumsbroschüre erinnern sich die Ausrichterstädte, Vereine, Verbände und Medienpartner an "ihren Tag der Sachsen" und zeichnen ein abwechslungsreiches und buntes Bild vom ersten Fest im Jahr 1992 bis heute. Die Festschrift wurde von Herrn Klaus Gumnior, Vertreter des Kulturbundes Sachsen
e. V. im Kuratorium "Tag der Sachsen", in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe "25 Jahre Tag der Sachsen" ehrenamtlich erstellt.

Fotowettbewerb "Mein schönster Moment aus 25 Tagen der Sachsen"
Das Kuratorium "Tag der Sachsen" hat in Zusammenarbeit mit der Imagekampagne des Freistaates Sachsen "So geht Sächsisch" von Mai bis Juli 2016 einen Fotowettbewerb im Internet initiiert, bei dem alle Vereine und Verbände, Teilnehmer und Gäste des "Tages der Sachsen" ihre schönsten Fotos und besonderen Momente aus 25 Jahren präsentieren konnten. Die eingesandten Fotos wurden in einer großen Freiluftgalerie auf der Jubiläumsmeile ausgestellt.

Jubiläumsmeile
Die Stadt Limbach-Oberfrohna und das Kuratorium "Tag der Sachsen" hatten gemeinsam eine Jubiläumsmeile inmitten des Festgebietes eingerichtet (Johannisplatz), auf der sich die bisherigen Ausrichterstädte des "Tages der Sachsen" zusammen mit ihren Tourismuspartnern präsentierten.

Jubiläumslauf
In einem gemeinsamen Lauf der Ausrichterstädte und des Kuratoriums absolvierteb 25 Läufer eine Strecke über 2,5 km, zu dem Kuratoriumspräsident Dr. Rößler den Startschuss gab. Der Lauf wurde vom Landessportbund Sachsen e. V., Mitglied im Kuratorium „Tag der Sachsen“, mit Unterstützung des Laufvereins Limbach-Oberfrohna e. V., der Fa. Biehler Sportswear Limbach-Oberfrohna, der Sächsischen Numismatischen Gesellschaft e. V. und der Imagekampagne „So geht Sächsisch“ organisiert.

An allen drei Tagen war Kuratoriumspräsident Dr. Matthias Rößler im Festgebiet unterwegs sein und besuchte zahlreiche Vereine und Verbände.

Landtagsbühne: Interviews mit Politprominenz und buntes Bühnenprogramm
Der Sächsische Landtag präsentierte sich mit einem Informationszelt und einer Bühne. Die Besucher hatten hier die Gelegenheit, Politik und Politiker hautnah zu erleben und sich über die Arbeit des Landesparlamentes zu informieren. Auf der Bühne gestalteten lokale Vereine ein buntes Programm aus Tanz, Musik und Sketchen. Außerdem standen zahlreiche sächsische Landespolitiker in kurzen Interviews Rede und Antwort.

Der 26. "Tag der Sachsen" findet im September 2017 in Löbau statt.