"Gesprächskreis im Ständehaus" mit Roland Tichy

Roland Tichy, Wirtschaftsjournalist und Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung

Roland Tichy, Wirtschaftsjournalist und Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung

Veranstaltung am 26.05.2015

„Politik und Medien – bürgernah und ehrlich!?“ war das Thema des 6. Dresdner Gesprächskreises. Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler hatte dazu Roland Tichy, Wirtschaftsjournalist und Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, nach Dresden eingeladen.

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Dresdner Gesprächskreise im Ständehaus“ lädt Landtagspräsident Dr. Matthias Rößler regelmäßig hochkarätige Persönlichkeiten nach Dresden ein, um die Diskussion über aktuelle gesellschaftspolitische Fragen anzustoßen.

„Ich verstehe dies als meinen Beitrag zur Förderung des gesellschaftlichen Diskurses“, sagt Rößler. In der Vergangenheit hatte der Präsident des Sächsischen Landtags so bereits den ehemaligen Vizepräsidenten des Bundesverfassungs-gerichts, Professor Udo di Fabio; den ehemaligen israelischen Botschafter Mordechay Lewy sowie Prof. Dr. Dr. h.c. Paul Kirchhof, Präsident der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und Bundesverfassungsrichter a. D., nach Dresden geholt.

„Politik und Medien – bürgernah und ehrlich!?“
Roland Tichy, Wirtschaftsjournalist und Vorstandsvorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung, war am 26. Mai 2015 zur sechsten Auflage der „Dresdner Gesprächskreise im Ständehaus“ in die Landeshauptstadt gekommen. Vor 120 geladenen Gästen sprach Tichy im Großen Saal des Ständehauses über „Politik und Medien – bürgernah und ehrlich!?“.

Podiumsdiskussion mit hochkarätigen Vertretern aus Medien und Politik
An der anschließenden Podiumsdiskussion nahmen neben Roland Tichy teil:

  • Prof. Dr. Karola Wille (Intendantin MDR),
  • Torsten Kleditzsch (Chefredakteur „Freie Presse“),
  • Carsten Dietmann (Geschäftsführer der Dresdner Druck- und Verlagshaus GmbH Co. KG) sowie
  • Frank Kupfer (Vorsitzender der CDU-Fraktion) und
  • Rico Gebhardt (Vorsitzender der Fraktion DIE LINKE).

Es moderierte Alexandra Gerlach (freie Journalistin).

Wirtschaftsjournalist Roland Tichy
Der diplomierte Volkswirt Roland Tichy arbeitete für zahlreiche Wirtschaftsmagazine. So war er Bonner Korrespondent für die „Wirtschaftswoche“ sowie stellvertretender Chefredakteur des Wirtschaftsmagazins „Capital“. Als Chefredakteur verantwortete er u.a. das Unternehmermagazin „Impulse“ sowie später das Magazin „Euro“. Von 2007 bis September 2014 war Tichy Chefredakteur des Magazins „Wirtschaftswoche“. Im Juni 2014 wurde Roland Tichy zum Vorsitzenden der Ludwig-Erhard-Stiftung gewählt.