Tillich, Stanislaw, CDU

Tillich, Stanislaw, CDU

Tillich, Stanislaw

Ministerpräsident
Mitglied des Landtags seit 2004

Persönliche Daten

Wohnort: 01324 Dresden
geboren: am 10.04.1959 in Neudörfel
Konfession: katholisch
Familienstand: verheiratet
Beruf: Diplom-Ingenieur für Konstruktion und Getriebetechnik, Ministerpräsident
Kinder: 2

Lebenslauf

1984 Abschluss des Studiums an der TU Dresden, Diplom-Ingenieur für Konstruktion und Getriebetechnik, anschließend Tätigkeit als Konstrukteur in einem Elektronikunternehmen. 1987 bis 1989 Mitarbeiter, ab Mai 1989 stellvertretender Vorsitzender beim Rat des Kreises Kamenz für Handel und Versorgung, danach selbstständiger mittelständischer Unternehmer.
1987 Eintritt in die CDU, seit Mai 2008 Vorsitzender der Sächsischen CDU, seit November 2010 Mitglied des Präsidiums der CDU Deutschlands. März bis Oktober 1990 Mitglied der ersten frei gewählten Volkskammer der DDR, 1991 bis 1994 Beobachter im Europäischen Parlament, 1994 bis 1999 Mitglied des Europäischen Parlaments, stellvertretender Vorsitzender des Haushaltsausschusses und Generalberichterstatter für den Haushalt der EU. Anschließend Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten im Freistaat Sachsen, gleichzeitig Bevollmächtigter des Freistaats Sachsen beim Bund; 2002 Chef der Staatskanzlei, 2004 Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, 2007 bis 2008 Staatsminister der Finanzen, seit Mai 2008 Ministerpräsident des Freistaats Sachsen.
Mitglied des Sächsischen Landtags seit Oktober 2004.

Angaben nach den Verhaltensregeln

I. 1. a) Ministerpräsident des Freistaates Sachsen (monatlich, Stufe 4)

I. 2. Stellvertretender Vorsitzender ZDF-Verwaltungsrat (monatlich, Stufe 1)
Vorsitzender Freundeskreis "Abtei St. Marienstern", Panschwitz-Kuckau (ehrenamtlich)
Als Ministerpräsident des Freistaates Sachsen:
Kuratoriumsvorsitzender Kulturstiftung des Freistaates Sachsen (ehrenamtlich)
Kuratoriumsmitglied Stiftung Frauenkirche Dresden (ehrenamtlich)
Kuratoriumsmitglied Deutsches Museum (ehrenamtlich)
Kuratoriumsmitglied Reformationsjubiläum 2017 (ehrenamtlich)
Stellvertretender Kuratoriumsvorsitzender Stiftung Entwicklung und Frieden (ehrenamtlich)
Stiftungsratsmitglied Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS) (ehrenamtlich)
Kuratoriumsmitglied 1000 Jahre Leipzig (ehrenamtlich)
Mitglied im Senat der Max-Planck-Gesellschaft (Wahlsenator, ehrenamtlich)

Hinweis:

Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen. Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.
Gem. § 4a Absatz 6 Sätze 5 und 6 Abgeordnetengesetz werden anzeigepflichtige Einkünfte in zehn Stufen wie folgt ausgewiesen: Stufe 1: 1.000 bis 3.500 Euro, Stufe 2: bis 7.000 Euro, Stufe 3: bis 15.000 Euro, Stufe 4: bis 30.000 Euro, Stufe 5: bis 50.000 Euro, Stufe 6: bis 75.000 Euro, Stufe 7: bis 100.000 Euro, Stufe 8: bis 150.000 Euro, Stufe 9: bis 250.000 Euro, Stufe 10: über 250.000 Euro.

Wahlkreis

Wahlkreis 54 (Bautzen 3) CDU 57,2 - DIE LINKE 15,0 - SPD 10,1 - GRÜNE 3,4

Sächsischer Landtag
Tillich, Stanislaw
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
0351 4 93-50
0351 4 93-59 00
E-Mail schreiben
Zur Abgeordnetensuche Sitzplatz im Plenarsaal anzeigen