Köditz, Kerstin, DIE LINKE

Köditz, Kerstin

Köditz, Kerstin

DIE LINKE - Landesliste

Biografische Angaben

geboren: am 14.03.1967 in Leipzig
Wohnort: 04668 Grimma
Beruf: Philosophin
Familienstand: verheiratet
Konfession: konfessionslos

Abitur. Universitätsstudium der Philosophie, Soziologie und Geschichte in Leipzig, Abschluss M. A. 1994 bis 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin einer Landtagsabgeordneten.
Mitglied der SED seit 1989, der PDS seit 1990, DIE LINKE seit 2007; 1991 bis 2003 Mitglied des Landesvorstandes der PDS Sachsen, 1997 bis 2007 Vorsitzende der PDS Muldentalkreis, 2007 bis 2008 Vorsitzende der LINKEN Westsachsen, seit 2014 Mitglied im Parteivorstand DIE LINKE. 2004 bis 2008 Kreisrätin im Muldentalkreis, 2008 bis 2012 Kreisrätin im Landkreis Leipzig, seit 2014 Stadträtin in Grimma.
Mitglied der Gewerkschaft ver.di, des Verbandes der Verfolgten des Naziregimes - Bund der Antifaschisten (VVN-BdA), der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen und des Tierschutzvereins Muldental e. V., Fördermitglied des Netzwerkes für Demokratische Kultur (NDK) Wurzen u. a.
Mitglied des Sächsischen Landtags seit September 2001; Sprecherin für Antifaschistische Politik der Fraktion DIE LINKE.

Ämter und Mitgliedschaften in Ausschüssen und Gremien

  • Mitglied Innenausschuss
  • Mitglied G 10 - Kommission
  • Mitglied Parlamentarische Kontrollkommission
  • stellvertretende Vorsitzende 1. Untersuchungsausschuss („Neonazistische Terrornetzwerke in Sachsen“)

Veröffentlichungspflichtige Angaben

keine veröffentlichungspflichtigen Angaben
Anlage 1 der Geschäftsordnung
(Verhaltensregeln für Mitglieder des Sächsischen Landtags)

§§ 4a, 4b Sächsisches Abgeordnetengesetz
(gesetzliche Vorgaben zu Nebentätigkeiten/Verhaltensregeln)

Hinweise:
Für die Höhe der Einkünfte sind nach den Verhaltensregeln die geleisteten Bruttobeträge einschließlich Entschädigungs-, Ausgleichs- und Sachleistungen maßgebend. Unberücksichtigt bleiben insbesondere eigene Aufwendungen, Werbungskosten und sonstige Kosten aller Art. Die Höhe der Einkünfte aus einer Tätigkeit bezeichnet nicht das zu versteuernde Einkommen. Soweit sich für anzeigepflichtige Tätigkeiten, die in Personen- oder Kapitalgesellschaften ausgeübt werden, Bruttobeträge nicht ermitteln lassen, werden die ausgekehrten Anteile am Gesellschaftsgewinn mit der Angabe "Gewinn" veröffentlicht.
Gem. § 4a Absatz 6 Sätze 5 und 6 Abgeordnetengesetz werden anzeigepflichtige Einkünfte in zehn Stufen wie folgt ausgewiesen: Stufe 1: 1.000 bis 3.500 Euro, Stufe 2: bis 7.000 Euro, Stufe 3: bis 15.000 Euro, Stufe 4: bis 30.000 Euro, Stufe 5: bis 50.000 Euro, Stufe 6: bis 75.000 Euro, Stufe 7: bis 100.000 Euro, Stufe 8: bis 150.000 Euro, Stufe 9: bis 250.000 Euro, Stufe 10: über 250.000 Euro.

Kontakt

Mitglied des Sächsischen Landtages
Köditz, Kerstin
Bernhard-von-Lindenau-Platz 1
01067 Dresden
0351 4 93-50
0351 4 93-59 00
E-Mail schreiben
Zur Abgeordnetensuche Sitzplatz im Plenarsaal anzeigen